Billstedt aus der Luft. Aufnahmen aus den 1950er und 1960er Jahren

In den drei Jahrzehnten nach Gründung der Bundesrepublik vollzog sich im jungen Hamburger Stadtteil Billstedt ein tiefgreifender Wandel. Die Einwohnerzahl verdreifachte sich. In den Bereichen Wohnungsbau, Verkehrsentwicklung und Zentrumsbildung, aber auch im Schulwesen, im industriellen Sektor und auf dem Gelände des Öjendorfer Parks wurden die städtebaulichen Strukturen geschaffen, die noch heute das Gesicht des Stadtteils prägen. Anhand von Luftaufnahmen und erläuternden Texten wird dieser Veränderungsprozess nachvollziehbar gemacht.

 

1. Aufl. 2010, Broschur 17x23cm, 88 Seiten, 53 Abbildungen, 12,90 Euro.




Büro:
Gothaer Weg 12, 22119 Hamburg
Öffnungszeiten:
1. und 3. Dienstag
im Monat
17-19 Uhr
mehr